Probenmanipulator mit extremer Lebensdauer für präzise Massenspektrometer, Spektrometrie, Probenanalyse unter Vakuum
Labor / Analytik

782447:001.26

Maximale Präzision und überragende Lebensdauer in der Massenspektrometrie

Dieser hochpräzise Probenmanipulator wurde speziell für hochsensitive Untersuchungen in der Massenspektrometrie mit einer bestmöglichen Lebensdauer entwickelt. Für eine materialtechnische Untersuchung reicht dieser selbst kleinste Proben an einem Arm in eine Vakuumkammer hinein und präpariert diese dort mit dem Laser. Die Probe verfährt in der Ebene um einige Millimeter und prüft diese hochpräzise im Submikrometerbereich.

  • Ideal für hochpräzise Probenuntersuchungen im Massenspektrometer
  • Analysen auf kleinsten Raum bei einer Spitzengeschwindigkeit von 3.3 mm/s
  • Zuverlässige Ergebnisse durch die absolut steife, stabile und präzise Positionierung bei ± 2.5 µm
  • Überragende Lebensdauer in anspruchsvollen Umgebungen bei über 1 Millionen Zyklen 
Flexibel anpassbar:
  • Konfigurierbar für Reinraum ISO 14644-1 (bis Klasse 1 auf Anfrage)
  • Kombination mit weiteren Systemen für noch mehr Anwendungsmöglichkeiten
  • Gebrauchsfertige Steuerung mit vorkonfigurierten Controller inkl. Beispielsoftware

Ultrapräzise Analyse von kleinsten Proben

Um die Antriebe außerhalb der Vakuumkammer positionieren zu können wird der Probenarm von einem Metallbalg umgeben. Dieser flexible Balg wird von den außerhalb der Kammer liegenden Antrieben verschoben.

Eine reine lineare Bewegung in zwei Richtungen war wegen der in Querrichtung nur geringen Flexibilität des Metallbalges nicht realisierbar. Stattdessen wurden hier eine Linearbewegung und eine Drehung um einen 100 mm von der Probe entfernten Drehpunkt mit Festkörpergelenk kombiniert.

Beide Bewegungsrichtungen werden von Schrittmotoren angetrieben, welche auf Gleitgewindetriebe wirken. Das Umkehrspiel der geschliffenen Gleitgewinde wird mittels globaler Federvorspannung weitestgehend unterdrückt.

 

Anwendungen mit extrem hoher Probenkomplexität

Dieser hochpräzise Probenmanipulator lässt sich einfach mit vorhandenen Systemen kombinieren, woraus sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten ergeben, wie z.B.

  • Identifikation von Biomolekülen z.B. Proteinen und Peptiden, Oligonukleotiden oder Oligosacchariden
  • Wirkstoffanalyse, z.B. Medikamente, Drogen, Dopingmittel, Kosmetika oder Chemikalien im Organismus
  • Untersuchung von Gewebeschnitten und Tumorausbreitung
  • Alters- und Herkunftsanalyse
  • Identifikation und Quantifizierung von Komponenten in komplexen Mischungen wie Umweltverschmutzungen
  • Inspektion der Präzision von Schaltkreisen in der Halbleiterindustrie
  • Sprengstoffdetektion auf Kleidung und Gepäck an Flughäfen und für weitere Sicherheitssysteme
782447:001.26 X Phi
Verfahrweg [mm; deg] 25 2.5
Wiederholgenauigkeit unidirektional [µm; deg] ± 2.5 ± 1.5
Wiederholgenauigkeit bidirektional [µm; deg] ± 5 ± 3
Positioniergeschwindigkeit [mm/s; deg/s] 1.6 0.3
Max. Last [N] 0.1
Motor  

Schrittmotor

Schrittmotor

Antrieb  

Gleitgewindetrieb

Gleitgewindetrieb

Feedback

Open Loop

Open Loop

 

Änderungen vorbehalten. Werte gelten für Einzelachsen mit unseren Controllern. Hier angegeben sind typische Werte für eine Standardausführung. Durch individuelle Anpassungen und bei genauer Kenntnis Ihrer Anwendung können deutlich verbesserte Werte erreicht werden.

    1. Angepasstes System für Ihr Gesamtkonzept



    1. Ihre Kontaktdaten
    1. *Felder die mit einem (*) markiert sind, sind Pflichtfelder. Bitte informieren Sie sich vor dem Absenden des Kontaktformulars hier über unsere Datenschutzbestimmungen.

Sie suchen die technisch beste Lösung?

Jetzt den ersten 3D Entwurf in nur wenigen Tagen erhalten:

Dipl.-Ing. Elger Matthes

Tel.: +49 (0) 351 88585-0

elger.matthes(at)steinmeyer.com