v.l.n.r.: zylindrische Bohrung, positive Bohrungsöffnung, negative Bohrungsöffnung

Laserbohrkopf SLH200

Innovativer Laserbohrkopf für den industriellen Einsatz. Die ideale Lösung für Bohrungen mit definierter Geometrie und Durchmessern von wenigen Mikrometern.

Materialbearbeitung in höchster Präzision

Mit dem neuen, innovativen Laserbohrkopf SLH200 bietet Steinmeyer Mechatronik einen industriellen Bohrkopf zum Herstellen von Mikrobohrungen und Mikroschnitten mit genau definierten Geometrien. Der Laserbohrkopf basiert auf drehenden und kippenden Optiken, welche den eingekoppelten Strahl formen und fokussieren. Der fokussierte Strahl wird auf dem Werkstück entlang einer Kreisbahn geführt. Dieses bekannte Trepanierverfahren ermöglicht hochpräzise und reproduzierbare Bohrgeometrien. Durch ein neues und einzigartiges mechanisches Design schafft Steinmeyer Mechatronik, dass dieses Verfahren industrietauglich ist.

Dauereinsatz im industriellen Umfeld

Die integrierten Luftlager im SLH200 sorgen für einen nahezu verschleißfreien Antrieb aller relevanten rotierenden optischen Elemente. Somit erreicht dieser Bohrkopf eine einmalige Lebensdauer bei gleichzeitig hoher Zuverlässigkeit. Die luftgelagerten Optiken werden durch zwei Schrittmotoren verstellt, um den Parallelversatz und den Neigungswinkel zu beeinflussen. Die Luftlagerung in Kombination mit der sehr genauen Feinmechanik im Laserbohrkopf, die bei uns im Haus hochpräzise gefertigt wird, ermöglicht eine sehr gute Wiederholbarkeit und Genauigkeit für exakt definierte Bohrungsgeometrien.

Unterschiedliche Bohrungsgeometrien für eine Vielzahl von Materialien

Der Laserbohrkopf SLH200 wurde speziell für industrielle Anwendungen entwickelt. Das hochpräzise Verkippen der Optiken zueinander, beeinflusst die jeweiligen Bohrungsgeometrien. Diese können eine gerade zylindrische, eine positiv oder eine negativ geöffnete Bohrungsform haben. Die Parameter der Optiken lassen sich on-the-fly definieren und verändern. Mit der richtigen Laserquelle eignet sich der Laserbohrkopf für eine Vielzahl von Materialien. Das Bohren von Mikrolöchern in Stahl und Aluminium ist ebenso einfach wie das Bohren in Keramik oder Silizium. Der Bohrkopf ist mit seiner speziellen Beschichtung für unterschiedliche Wellenlängen verfügbar. Dies gewährleistet die notwendige Flexibilität, um Ihre Aufgaben zu lösen.

Schnell zum Erfolg

Steinmeyer Mechatronik bietet eine einfache und leistungsfähige Set-up Software passend zum Laserbohrkopf. Der Laserbohrkopf wird einfach mit der Anlagensteuerung über USB oder RS485 verbunden und bietet damit die Möglichkeit, schnell die wichtigsten Parameter wie Drehzahl, Parallelversatz und Neigungswinkel einzustellen. Alle Einstellungen lassen sich im laufenden Betrieb innerhalb von wenigen Millisekunden ändern. Eine frei programmierbare Sequenz ermöglicht es Ihnen, ein kurzes Programm zu schreiben, dass dann automatisch Schritt für Schritt abgearbeitet wird. Mit diesen Funktionen können Sie den Bohrkopf schnell kennenlernen und in Betrieb nehmen. Für eine spätere Einbindung in die eigene Maschinensteuerung bietet Steinmeyer Mechatronik ein umfangreiches Software-Interface.

Min. Bohrungsdurchmesser [µm]                < 60
Schrittweite Bohrungsdurchmesser [µm]< 1
Neigungswinkel [grad]4
Auflösung Neigungswinkel [grad]< 0.01
Drehzahl [U/min]bis zu 6000
Parallelversatz [µm]750
Auflösung des Parallelversatzes [µm]< 1
Verstellgeschwindigkeit des Parallelversatz [µm]> 3000
Verstellgeschwindigkeit des Winkels [grad/s]> 10
Kollimierter Strahldurchmesser [mm]3...5
Wellenlänge [nm]515...532, 1030...1064
Max. Energiedichte bei 10 ns [mJ/cm2]50
Maße [mm]270 x 260 x 135
Gewicht [kg]11

Ansprechpartner Laserbohrkopf

Helge Marquardt

Tel: +49 (0) 351 88585-72

Helge.Marquardt(at)steinmeyer.com